ERLESENE STOFFE
PRÄZISE SCHNEIDERKUNST
MIT VIEL LIEBE ZUM DETAIL
BIS GRÖSSE 50
DAS SIND UNSERE KOLLEKTIONEN
JETZT VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN

Versand und Zahlungsbedingungen

Liefer- und Versandbedingungen

Sofern keine abweichenden Lieferfristen vereinbart sind, liefert der Verkäufer die bestellte Ware innerhalb von ca. 1 bis 3 Tagen, spätestens jedoch innerhalb von 3 Wochen nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist wird eingehalten, sofern die Ware das Lager innerhalb der bezeichneten Fristen verlässt.

Mit Übergabe an den Transporteur wird der Verkäufer von der Leistungspflicht frei. Für den Fall des Verlustes oder der Beschädigung der Ware auf dem Transportwege wird der Kunde von seiner Verpflichtung zur Kaufpreiszahlung frei.

Gerät der Kunde in Annahmeverzug, kann der Verkäufer den ihm entstandenen Schaden ersetzt verlangen. Dem Kunden bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.

Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei durch DHL an die vom Kunden mitgeteilte Adresse. Eine Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

Preis- und Zahlungsbedingungen

Der angegebene Preis ist bindend. Die Lieferung der Ware erfolgt für den Kunden grundsätzlich versandkostenfrei. Die gesetzliche Mehrwertsteuer und die Verpackungskosten sind jeweils im Preis enthalten. Die Rücksendung der Ware bei Widerruf oder Mangelhaftigkeit erfolgt durch einen beigelegten Retourenschein und ist für den Kunden ebenfalls kostenfrei.

Der Kunde kann die bestellte Ware per Rechnung*, Kreditkarte*, Nachnahme oder Vorkasse bezahlen (*Bonität vorausgesetzt).

Bei Lieferung auf Rechnung gewähren wir ein Zahlungsziel von 14 Tagen nach Erhalt der Ware.

Bei Zahlung per Nachnahme wird ein pauschaler Betrag von 3,60€ für die Einzahlungs- und Nachnahmegebühren erhoben. Zusätzlich fällt ein Übermittlungsentgelt von 2,--€ an, das direkt in bar beim Zusteller zu bezahlen ist.

Bei der Zahlungsart Vorkasse versenden wir die Ware unverzüglich nach Eingang des Rechnungsbetrages. Die Kontodaten und das Zahlungsziel werden dem Kunden in einer automatischen Email mitgeteilt.

Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch den Verkäufer anerkannt wurden. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Zuletzt angesehen